PRÄ­NA­TAL­DIAG­NOSTIK

UNTER­SU­CHUNG

Vor­ge­burt­li­che Diagnostik

Prin­zi­pi­ell wer­den Sie durch Ihre Frau­en­ärz­tin oder Ihren Frau­en­arzt wäh­rend der Schwan­ger­schaft betreut und über not­wen­di­ge und mög­li­che Unter­su­chun­gen beraten.

Ent­spre­chend unse­rer Erfah­rung und den wis­sen­schaft­lich vali­dier­ten Emp­feh­lun­gen der Fach­ge­sell­schaf­ten wer­den die unten auf­ge­führ­ten Unter­su­chun­gen zu unter­schied­li­chen Zei­ten im Ver­lauf der Schwan­ger­schaft emp­foh­len und in unse­rer Pra­xis ange­bo­ten. Jede Unter­su­chung wird mit Ihnen aus­ge­wer­tet und Sie erhal­ten einen schrift­li­chen Befund für Ihre Frau­en­ärz­tin oder Ihren Frauenarzt.

ERFAH­REN SIE MEHR

Fol­gen­de wei­ter­füh­ren­de Unter­su­chun­gen kön­nen im Schwan­ger­schafts­ver­lauf sehr wich­tig sein. Erfah­ren Sie mehr und kli­cken Sie auf:

HIN­WEIS

Bit­te ver­zich­ten Sie ab 2 Tage vor der Unter­su­chung auf fett- und ölhal­ti­ge Pfle­ge­mit­tel für den Bauch. Mit­zu­brin­gen sind Mut­ter­pass, Über­wei­sungs­schein, Ver­si­cher­ten­kar­te und ein Handtuch.

Erst-Tri­mes­ter-Scree­ning /
frü­he Feindiagnostik

  • Ultra­schall­un­ter­su­chung im 1. Drit­tel der Schwan­ger­schaft (11+0 bis 13+6 SSW)
  • Ers­te umfang­rei­che Unter­su­chung der Ent­wick­lung des Kindes
  • Beur­tei­lung der Organentwicklung
  • Kon­trol­le von Zei­chen, die auf eine Chro­mo­so­men­stö­rung hin­wei­sen kön­nen (erwei­ter­te Nacken­trans­pa­renz, Herz­auf­fäl­lig­kei­ten, feh­len­des Nasenbein)
  • Risi­ko­ka­l­ku­la­ti­on für Chrom­so­men­stö­run­gen anhand der vor­lie­gen­den Untersuchungsergebnisse
  • Risi­ko­ka­l­ku­la­ti­on für spä­te­re Schwan­ger­schafts­ri­si­ken (Prä­ek­lamp­sie oder Wachstumsverzögerung)
  • Kos­ten des Erst-Tri­mes­ter- oder Prä­ek­lamp­sie-Scree­ning: 195,- Euro

Fein­dia­gnos­tik

  • Umfas­sen­de Ultra­schall­un­ter­su­chung im 2. Drit­tel der Schwan­ger­schaft (19+0 bis 22+0 SSW) durch einen spe­zia­li­sier­ten Untersucher
  • Unter­su­chung mit einem High-end-Ultra­schall­ge­rät (GE Volu­son E10)
  • Ein sehr weit­ge­hen­der Aus­schluss kör­per­li­cher Ent­wick­lungs­stö­run­gen ist mög­lich durch die
  • sys­te­ma­ti­sche Unter­su­chung aller Organsysteme
  • kom­plet­te Herz­un­ter­su­chung (feta­le Echokardiografie)
  • Mes­sung der Pla­zenta­durch­blu­tung als Maß für die Ver­sor­gung des Kin­des (Dopp­ler­so­no­gra­fie)

Feta­le
Echokardiografie

  • Voll­stän­di­ge Unter­su­chung des Her­zen und der gro­ßen Gefäße
  • Ziel ist, Herz­fehl­bil­dun­gen (Herz­feh­ler) früh­zei­tig zu erkennen
  • Kin­der mit vor­ge­burt­lich fest­ge­stell­ten Herz­feh­lern kön­nen nach der Geburt im Zen­trum hoch­spe­zia­li­siert betreut werden
  • Eine Viel­zahl von Herz­feh­lern kann ver­sorgt oder kor­ri­giert wer­den und ermög­licht danach eine nor­ma­le Entwicklung

Wachstums‑, Kon­troll-
und Dopplersonografie

  • Unter­su­chun­gen im Ver­lauf der Schwangerschaft
  • Kon­trol­le von auf­fäl­li­gen Befunden
  • Wachs­tums­kon­trol­len bei Ver­dacht auf Wachstumsverzögerung
  • Mes­sung des Blut­flus­ses zum Mut­ter­ku­chen, in der Nabel­schnur oder in aus­ge­wähl­ten kind­li­chen Blutgefäßen
  • Beur­tei­lung der Ver­sor­gungs­si­tua­ti­on des Kindes

Wir sind für Sie da

kon­takt aufnehmen

Als Team bie­ten wir Ihnen die indi­vi­du­el­le und zuge­wand­te Betreu­ung, Bera­tung und Behand­lung in struk­tu­rier­ten Sprech­stun­den und ver­tre­ten eine Viel­zahl an Spe­zia­li­sie­run­gen. Füh­len Sie sich bei uns herz­lich willkommen.

Gynä­ko­lo­gi­sche Praxis
und Tages­klinik

Bautz­ner Land­stra­ße 273
01328 Dresden-Weißig

Tel.: 0351 — 266 17 — 0
E‑Mail: info@gyn-dresden-weissig.de